Wie dein Kind sich traut, vor anderen zu sprechen – Gastbeitrag von Annika Schulz

MeinKindTrautsichnichtzusprechen-Blogbeitrag_AnnikaSchulz_StarkInsNeueSchuljahr2022
MeinKindTrautsichnichtzusprechen-Blogbeitrag_AnnikaSchulz_StarkInsNeueSchuljahr2022
Teilen
Facebook
Twitter
LinkedIn
XING

Kind traut sich nicht vor anderen zu sprechen … was tun?

Leser*innen fragen, Experten/-innen antworten.

Eine Mutter fragt uns:

“Wie kann mein Sohn sich mehr trauen vor anderen zu sprechen ohne so lange zu überlegen wie er es richtig formuliert. Er kommt jetzt in die erste Klasse.”

Selbstbehauptungs- und Resilienztrainerin Annika Schulz aus Burgberg im Allgäu hat 3 Tipps

3 Tipps, wie man mit der Sorge, dass das Kind sich nicht vor anderen zu sprechen traut, umgehen kann:

Glaube daran, dass dein Kind vor anderen sprechen kann:

Gib deinem Sohn mit, dass du an ihn glaubst. Dass er es schafft und genau die richtigen Worte finden wird. Bestärke ihn darin, dass er es kann. Dazu kannst du ihm echte Beispiele aufzeigen und ihn daran erinnern, als er schon tolle Erzählungen frei gesprochen hat. Zeige ihm dabei, wie begeistert du davon warst. „Du hast eine ganze Geschichte allein erzählt“ – oder „wir alle haben dir ganz gespannt zugehört, als du uns erzählt hast, wie das uns das passiert ist“. Gib ihm vielleicht sogar eine Erinnerung (zum Beispiel einen Gegenstand) mit von dieser Erzählung, damit er sich an dieses Gefühl erinnern kann.

Und besonders: Höre deinem Kind zu, wenn es erzählt und unterbreche nicht. Im sicheren Hafen zuhause lernt es somit, sich auch die nötige Zeit zu nehmen, Geschichten zu erzählen.

Sei authentisch: Erzähle ihm von dir.

Erzähle ihm, dass auch du manchmal nicht die richtigen Worte findest. Dass du dich auch unsicher fühlst, du aber immer dein bestes gibst und nachher mega stolz auf dich bist, dass du dich trotz der Unsicherheit getraut hast – auch wenn’s nicht so gut lief.

Zu sehen, dass wir Erwachsenen auch unsicher sein können, Unsicherheit aber nicht bedeutet, etwas nicht zu machen, hilft Kindern, die richtigen Entscheidungen für ihre Ziele zu treffen. „Ich bin zwar unsicher – aber ich schaffe das!“

Nutze die Kraft des positiven Gefühls und frag ihn: „Möchtest du auch so stolz auf dich sein?“

Stell dir vor, du kannst frei vor anderen Kindern oder Erwachsenen sprechen

Meine Tochter traut sich z. B. auch manchmal nicht, Menschen anzusprechen, von denen sie etwas möchte – zum Beispiel fällt es ihr schwer, die Mutter anzusprechen, bei deren Tochter sie spielen möchte.

Ich gebe ihr immer den Rückhalt, und stehe hinter ihr. Ich zeige ihr so ‚Ich bin bei dir und ich weiss, du schaffst das‘. Ich sage dann „Stell dir mal vor, du hast es geschafft und es war gut? Und die Mama hat “Ja” gesagt. Wie fühlst du dich dann?“ – meiner Tochter gibt das dann immer ein gutes Gefühl.

Möchtest du mehr von Annika erfahren und dein Kind für die Schule stärken?

Annika Schulz ist eine von hunderten Trainern/-innen, die am 20.09.2022 bis zu 12.000 Kinder, Eltern und Pädagog*innen beim größten kostenlosen Event am Weltkindertag stärken werden.

“Stark ins neue Schuljahr”, das Megaevent organisiert von Stark ins Neue!
 
Es wird interaktive Live Onlinekurse geben zum Thema “Growth Mindset”, die deine Motivation und Mindpower entfachen werden! 🌱🧠

Sicher dir dein kostenloses Ticket bei Annika unter “Tickets bei Annika”

* Angaben benötigt